Equipment für die Aushärtung von Reaktionsharz-imprägnierten Schlauchlinern mittels UV-Licht, Heisswasser oder Dampf.

Aushärteequipment

Für die Aushärtung von zuvor in Rohre eingebrachte Schlauchliner bieten wir drei verschiedene Systeme an.

UV-Aushärteanlagen: Die Power LIGHT UV-Systeme der I.S.T. basieren auf dem neuesten Stand der Technik. Die Aufzeichnung aller relevanten Aushärtedaten ist ebenso selbstverständlich wie die Verwendung hochwertiger Einzelkomponenten führender Hersteller.

Verschiedene Steuerkonzepte (mobil oder fest installiert), Kabellängen (bis 320 m), UV-Lichtquellen in diversen Größen (DN 80 bis DN 1600) und Leistungsstufen (400 bis 2000 Watt) sowie UV-Aushärtekameras etc. sind individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse anpassbar.

Gerade die individuellen Fahrzeugausbauten bieten größtmögliche Unabhängigkeit von externen Energiequellen, ermöglichen optimierte, für den Anwender komfortable Arbeitsabläufe und erzielen dadurch eine besonders hohe Wirtschaftlichkeit.

Wasseranlagen für alle nicht begehbaren Größen. Unsere kleinen Power BOXen für die Hausanschluss-Sanierung erfreuen sich bei vielen unserer Kunden im In- und Ausland auf Grund der einfachen Bedienung, der hohen Leistung und der geringen Baugröße großer Beliebtheit. 

Für die größeren Kanäle ab DN 250 bieten wir (auf Wunsch) komplett ausgebaute Fahrzeuge mit Wasserheizungen bis 1000 KW an.

Besonders erfolgreich waren in den letzten Jahre unsere Power STEAM Dampfanlagen in verschiedenen Leistungsstufen. Der Vorteil der Dampfhärtung liegt einerseits in der deutlich verkürzten Aushärtezeit (nur noch bis zu 20 % im Vergleich zur Wasserhärtung), andererseits in der Einfachheit der Aushärtung (kein Problem mit Styrol im Prozesswasser bei der Verwendung von Polyesterharz) und zusätzlich in der besseren Qualität des Endproduktes bei epoxidharzgetränkten Schlauchlinern (bessere Vernetzung der Harzmoleküle bei Temperaturen von über + 100 °C).

Power LIGHT UV-Anlagen

Power STEAM Dampfanlagen